Steckbrief

Moritz Muehlbacher, MDMein Name ist Moritz Mühlbacher. Ich arbeite  seit September 2016 an der Privatklinik Wehrle-Diakonissen Salzburg . Davor war ich Oberarzt an der Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie  der Christian Doppler Klinik in Salzburg, wo ich mich  besonders auf bipolar affektive Erkrankungen und therapieresistente Depression spezialisiert habe und seit  2002  die Spezialambulanz für bipolare Erkrankungen aufgebaut habe. Die dort gewonnene Expertise habe ich zum Aufbau des Bipolar-Zentrum Salzburg eingesetzt. .


Wahl zum „Lehrer des Jahres“ 2013, 2014 und 2015 an der Paracelsus Paracelsus Medizinischen Privatuniversität,

Im April 2015 wurde ich als Vorstandsmitglied in die österreichische Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie gewählt.

Seit geraumer Zeit betreue ich als Wahlarzt auch PatientInnen in meiner Privatordination.

Meine besondere Aufmerksamkeit gilt der Behandlung sogenannter „therapierefraktärer“ Depressionen, das heißt depressive Erkrankungen, die trotz mehrfacher Therapieversuche nicht oder nicht ausreichend gebessert werden konnten, sowie bisher unzureichend behandelten Patienten und Patientinnen mit bipolaren, schizoaffektiven oder schizophrenen Erkrankungen und Angsterkrankungen.

Mein Behandlungsansatz ist dabei ein ganzheitlich biologischer. Wo immer sinnvoll arbeite ich gerne mit Kollegen und Kolleginnen meines Vertrauens aus anderen Fachgebieten zusammen.

Eine für mich unverzichtbare Grundlage ist jedenfalls immer einer äußerst genaue und gewissenhafte Überprüfung eventueller körperlicher Faktoren (Ernährung, Immunologie, Hormone u.v.m.), die zur Entstehung oder Verschlechterung psychischer Erkrankungen beitragen können und leider allzu oft übersehen werden.

Daher bitte ich Sie auch, sich vor Ihrem ersten Termin die Zeit zu nehmen, und sämtliche bisherigen Befunde aus allen Fachgebieten mitzubringen. Sollten Ihre Beschwerden schon längere Zeit bestehen, ist es sehr sinnvoll, diese kurz überblicksmäßig schriftlich zusammenzufassen.

Publikationen, Bücher und Vorträge

Als Mitglied der „American Psychiatric Association“ und Austrian American Society  heiße ich auch englischsprachige Patienten und Patientinnen herzlich in meiner Privatordination willkommen! English speaking patients are welcome!