Verhaltens- und Sicherheitsmaßnahmen bezüglich CORONA-VIRUS

Ordinationen vor Ort in der Nonntaler Haupstraße 49 sind ab jetzt unter Vorraussetzungen (s.u.) wieder möglich.

Speziell für Risikogruppen (Höheres Alter, Begleiterkrankungen wie Bluthochdruck, Übergewicht, Diabetes, jedwede Krebserkrankung, Immunerkrankungen, positiver HIV-Status, Lungenerkrankungen usw.) empfehle ich, von dem telemedizinischen Angebot weiterhin Gebrauch zu machen.

Für alle Videoverbindungen benötigen Sie einen Computer mit Kamera und Internetverbindung bzw. ein Smartphone.

Folgende Möglichkeiten zur Video-Ordination können gewählt werden:

  1. Instadoc
    Steht kostenfrei zur Verfügung. Ich schicke einen Einladungslink an ihre Telefonnummer oder Email, und Sie können diesen anklicken. Der Rest ist automatisch. Meines Wissens nach datenschutzkonform (DSVGO).
  2. Signal
    Gute Alternative zu WhatsApp-Video, welche nach meinem Wissen Datenschutz einhält.
  3. (Zoom)
    Steht in der Basisversion kostenfrei zur Verfügung und entspricht, nach meinem Wissen, auch den Datenschutzrichtlinien (DSVGO).Dies wurde zuletzt aber kontrovers diksutiert. Ich kann Ihnen einen Einladungslink auf das Smartphone oder an eine Email-Adresse schicken, der Sie dann weiterführt. Kann auf Smartphone oder Computer/Tablet verwendet werden. Es kann entweder die Software bzw. App geladen werden oder einfach die Sitzung in einem Webbrowser stattfinden.
  4. (Clickdoc): Die Firma hat trotz Ankündigung die Software nicht zur Verfügung gestellt und sich nicht bei mir nicht mehr gemeldet.
  5. Skype
    Hier muss auf ihrem Computer die Skype Software oder am Smartphone die App installiert sein. Die Verbindung ist normalerweise einfach und funktioniert gut.

    Mein Skype-Name: moritz.muehlbacher
  6. WhatsApp Video
    Diese Möglichkeit können Sie auch von Ihrem Smartphone aus benutzen. Allerdings ist die Verbindungsqualität oft eingeschränkt und es kann zu „Einfrieren“ der Bilder und kurzen Unterbrechungen kommen.
  7. Google Duo
    Ist in der Regel auf jedem Android Smartphone vorinstalliert und ermöglicht Videotelephonie, ganz normal über die Telefonnummer.

Rezepte u.ä. können im Rahmen einer Video- oder Telefonordination per Post verschickt werden. In dringenden Fällen kann ich ein Rezept auch direkt an ihre Apotheke faxen oder, mit Ihrer expliziten Erlaubnis, emailen.

Für Termine in der Ordination gilt:

Um einen sicheren und reibungsfreien Ablauf in der Ordination zu gewährleisten,
bitte ich Sie, die folgenden Verhaltensmaßnahmen genau durchzulesen und einzuhalten.

Vor einem Termin:
Wenn Sie folgende Symptome haben, informieren Sie mich bitte!
.

  • Fieber
  • Kurzatmigkeit, Husten
  • Durchfall
  • neu aufgetretene Muskel-,Gelenks- oder Kopfschmerzen
  • allgemeines „Krankheitsgefühl“

Sollten bei Ihnen der Verdacht auf eine Infektion bestehen, oder Sie in Kontakt mit Verdachtspersonen gestanden haben, wird eine Verschiebung des Termins nötig sein oder dieser telefonisch bzw. per Video stattfinden.
Ich rate insbesondere Patienten, die der Corona-Risikogruppe angehören, vorerst die Möglichkeit der telemedizischen Betreuung in Anspruch zu nehmen!

Bei einem Termin IN DER ORDINATION:
Bitte halten Sie die folgenden Verhaltensregeln (wirklich!) ein.
Wenn jeder sich daran hält, ist die Sicherheit gewährleistet. Es kommt daher auf die eigene Verantwortlichkeit an, für Sie selbst und für alle anderen!

  • Termine in der Ordination finden ausschließlich nach Vereinbarung und nach vorhergehender Vereinbarung und Abklärung statt.
    Sie treffen auf keine anderen Patienten.
  • Sollte sich im Warteraum einmal eine Partei befinden, bitte ich Sie, vor dem Haus auf den Termin zu warten. Sie finden in diesem Fall ein Schild vor der Türe mit der Bitte, draußen zu warten, bis wieder ein sicherer Platz frei wird.
  • Achtung: Die Luft in den Räumen wird regelmäßig mit UVC-Licht desinfiziert. Wenn Sie ein Schild an der Türe sehen mit „Warteraum besetzt, Desinfektion im Gang, nicht eintreten“, bitte klingeln und warten, bis Sie aufgerufen werden. UVC-Strahlung kann die Augen und Haut bei direkter Exposition schädigen!
  • Sollten Sie ein „blaues Licht“ sehen“,, bitte auf keinen Fall direkt in den Lichtstrahl schauen und mich sofort über Telefon informieren!
  • Maskenpflicht*
  • Waschen Sie sich bitte zu allererst gründlich (30s) die Hände und trocknen Sie sie dann mit den zur Verfügung stehenden Papierhandtüchern.
  • Ich öffne Ihnen die Türe zum Behandlungsraum. Die Türklinken und andere Oberflächen werden regelmäßig desinfiziert. Eine regelmäßige Desinfektion der Luft in den Räumlichkeiten findet vor und nach jedem Besuch statt.
  • Bitte praktizieren Sie „social distancing“. Das heißt, soviel Abstand von anderen Personen halten, wie möglich. Nur eine Person im Behandlungsraum, höchstens eine Person im Warteraum.
  • Wenn Sie nießen oder husten müssen, bitte ich Sie, die zur Verfügung gestellten Papiertaschentücher zu verwenden und danach die Hände zu waschen.
  • Ich bitte Sie um Verständnis, daß ich derzeit aufgrund der verschärften Hygienemaßnahmen kein Wasser/Wassergläser oder Kaffee zur Verfügung stellen kann.Sie können aber gerne ihr eigenes Getränk mitbringen bzw. eine selbstmitgebrachtes Behältnis mit Leitungswasser füllen.

    * Leider habe auch ich, als Arzt, derzeit nicht (!) die Möglichkeit, entsprechend viele Masken zu bekommen und zur Verfügung zu stellen. Ich bemühe mich natürlich im Sinne der Patientensicherheit, diese alsbaldmöglich zur Verfügung zu stellen.

Mit Vernunft reduzieren wir gemeinsam das Risiko!