Botox bei Depression: Risiko oder Chance?

Quelle: Scientific American

Botox wird vor allem eingesetzt, um Faltenbildung im Gesicht zu reduzieren.
(Daneben gibt es noch ein paar andere Einatzgebiete).
Jetzt gibt es widersprüchliche Erkenntnisse, die darauf Hinweisen, dass Botox sowohl positive, als auch negative Auswirkungen auf die Psyche haben kann:

Dazu folgende Erkenntnisse:
1. PatientInnen, die Botoxbehandlungen bekommen haben, und daher weniger mimische Bewegungen der Gesichtsmuskulatur haben (Botox lähmt diese Muskeln) haben in der Folge auch eine gewisse "Abstumpfung" in der Erkennung von Gefühlen anderer Menschen. Sie können schlechter erkennen, ob ein Gesichtsausdruck fröhlich, traurig, ängstlich, verärgert etc. ist.
Diese Beobachtung legt den Schluß nahe, daß es eine Art "Rückkopplung" gibt: Die mimischen Gesichtsmuskeln drücken Gefühle aus, die man gerade hat. Aber sie beeinflussen auch die Gefühle, die man hat: Wer mehr lächelt, fühlt sich besser, wer mehr "traurige Gesichtsausdrücke" hat, wird auch trauriger. Sozusagen eine beidseitige Beziehung und "Rückkopplung"

2. Eine Untersuchung hat auch gezeigt, daß PatientInnen, die depressiv waren und Botox erhielten, sich daraufhin in der Gemütslage gebessert haben.

Die Vermutung ist, daß weniger traurige Gesichtsausdrücke zu weniger negativer  Rückkopplung führen und daher einen "Teufelskreis" durchbrechen könnten.
Ein Einsatz bei schwerer Depression wäre vor diesem Hintergrund eventuell sinvoll.
Allerdings:

3. Es gibt auch beunruhigende Untersuchungen aus Tierversuchen, die zeigen, daß das Botox nach Einspritzen unter die Haut entgegen ursprünglichen anderen Vermutungen doch auch zum Teil ins Gehirn geht und dort Nervenzellen lähmen kann... es wurde sogar diskutiert, ob einige unerklärte Todesfälle nacht Botox-Gabe damit zusammenhängen könnten.

 

Wichtigste mögliche  Erkenntnis und Schlussfolgerung aus persönlicher Sicht:
Wie man dreinschaut, so fühlt man sich.Lächeln und Lachen kann helfen, sich besser zu fühlen - auch wenn man sich erstmal dazu "zwingen" muss.