Ist Autismus durch Umweltverschmutzung mitbedingt?

Quelle:Archives of General Psychiatry, online November 26, 2012.
und Reuters .

In dieser Studie wurde untersucht, ob es einen eventuellen Zusammenhang zwischen Umweltverschmutzung ( in diesem Fall schlechter Luft ) und der Anzahl von Autismusfällen in der jeweiligen Region gibt.

Tatsächlich zeigte sich, daß dort, wo die Luft mit Säuren, Metallen, Staub und Stickoxiden stärker belastet ist, auch das Risiko höher ist für mehr Fälle voin Autismus. Schon die Belastung während der Schwangerschaft scheint dabei eine Rolle zu spielen. Es wurde versucht, verschiedene andere Faktoren, die das beeinflussen könnten (zB mehr Armut in stärker belasteten Gebieten usw.) aus der Statstik "herauszurechnen" - aber der Zusammenhang blieb, als sogenanneánte "Assoziation". Dies beweist nicht, daß Umweltverschmutzung Autismus direkt auslöst, der Zusammenhang könnte auch über weitere bisher untentdeckte "dritte" Faktoren, die ihrerseits mit beiden anderen zusammenhängen, bedingt sein.