Wach- und Lichttherapie besser als „Sport“ bei Depression

Quelle:http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1111/acps.12402/abstract

In dieser Studie wurden depressive PatientInnen in zwei Gruppen eingeteilt:
Die einen erhielten neben antidepressiver Medikation (Duloxetin) noch Wachtherapie (ein anderer Ausdruck für Schlafentzug) kombiniert mit Lichttherapie, die anderen machten täglich Sportübungen zusätzlich zur selben Medikation.

Beide Gruppen wurden besser - aber die Effekte bei Wachtherapie und Lichttherapie waren stärker und hielten längern an.

Leider wird diese Art der Therapie gerade bei therapierefraktären Depressionen viel zu selten in Erwägung gezogen!