Zynische ältere Menschen haben ein höheres Demenzrisiko

Quelle: http://www.neurology.org/content/early/2014/05/28/WNL.0000000000000528

Eine Untersuchung an 622 älteren Menschen hat als Risikofaktor für die spätere Entwicklung einer Demenz „Zynsimus“ identifizieren können. Jene, die eher das Gefühl schilderten von „zynischem Misstrauen“ schilderten, hatten ein über dreifach erhöhtes Risiko zur Entwicklung einer Demenz.
Diese Eigenschaft wurde mit einer Fragebogenskala gemessen, wo z.B. Aussagen wie
„Ich denke, die meisten Menschen würden lügen, um einen persönlichen Vorteil zu erzielen“, oder „die meisten Menschen sind nur ehrlich, weil sie Strafen befürchten“ – beurteilt werden.

Das Risiko für Demenz war dabei unabhängig von anderen Faktoren erhöht, wenn man in der Eigenschaft zynisches Mißtrauen hohe Werte hatte.

Unklar ist natürlich, ob es sich dabei um eine "beeinflussbare/veränderbare" Charaktereigenschaft handelt und ob eine Veränderung derselben, wenn möglich, dann auch das Demenzrisiko senken würde......

Late-life cynical distrust, risk of incident dementia, and mortality in a population-based cohort

  1. Anna-Maija Tolppanen, PhD

+SHOW AFFILIATIONS

| + SHOW FULL DISCLOSURES

  1. Correspondence to Dr. Tolppanen: anna-maija.tolppanen@uef.fi
  1. Published online before print May 28, 2014, doi: 10.1212/WNL.0000000000000528Neurology 10.1212/WNL.0000000000000528

Eine Untersuchung an älteren Menschen hat verschiedene Faktoren